Was ist VPN? | Die Grundlagen

Was ist VPN? | Die Grundlagen

Was ist VPN. Auf dieser Seite dreht sich alles um virtuelle private Netzwerke. Mein Ziel ist es, dass Sie sich aufgrund der Artikel hier umfassend in Sachen Virtual Private Networks auskennen. Heute möchte ich dafür die Basis schaffen – ich erkläre Ihnen alles rund um die Frage „Was ist VPN“. Vielleicht haben Sie sich ja bereits gefragt „VPN was ist das“ oder was hat es eigentlich mit einem VPN Zugang auf sich. Ich erkläre es Ihnen hier in diesem Artikel.

Fangen wir also an.

Was ist VPN?

Was ist ein verschlüsselte verbinding – eingangs möchte ich Ihnen erst einmal erklären, was ein virtuelles privates Netzwerk überhaupt ist. Laut Wikipedia handelt es sich bei einem Virtual Private Network um ein privates Netzwerk, das es Nutzern ermöglicht, Daten sicher und verschlüsselt über öffentliche oder gemeinsame Netze zu versenden und zu empfangen.

Klingt ein bisschen kompliziert, oder? Und ich nehme an, Ihre Frage „Was ist VPN“ ist damit noch lange nicht beantwortet. Deshalb erkläre ich es Ihnen jetzt so, dass man es auch verstehen kann.

Was ist VPN und wie funktioniert VPN: Ein Virtual Private Network ist ein virtuelles privates Netzwerk, das eine virtuelle Brücke zwischen einem Nutzer, also etwa Ihnen, und einem Server herstellt. Dieser Server kann überall auf der Welt stehen. Vielleicht haben Sie sich in dem Zusammenhang auch schon einmal gefragt „Was ist VPN Client“. Dies ist auch relativ einfach zu erklären: Dabei handelt es sich um die VPN-Software, die Sie installieren, um Zugang zum Virtual Private Network zu erhalten. Dort richten Sie dann ein Konto ein – mit Benutzername und Passwort.

Sobald Sie angemeldet sind, können Sie sich dann im nächsten Schritt mit einem der VPN-Server verbinden. Dieser verbindet sich dann mit dem Internet – und schon können Sie sich über die verschlüsselte Verbindung sicher im Netz bewegen.

Top VPN-Dienste

ExpressVPN
Testbericht lesen
2 CyberGhost
Testbericht lesen
3 NordVPN
Testbericht lesen

Was ist VPN Verbindung und wie funktioniert VPN?

Sicherheit: Virtual Private Networks für einen umfassenden Datenschutz

Weiter geht es jetzt mit dem Thema Sicherheit. Einer der wichtigsten Vorteile eines virtuellen privaten Netzwerks ist der Sicherheitsaspekt. Dieser stellt zudem den Hauptgrund dar, warum Virtual Private Networks überhaupt entwickelt wurden. Denn gerade im Geschäftsleben spielt der Datenschutz eine essenzielle Rolle.

Jetzt kommt nämlich auch ein bisschen Geschichte rund um Virtual Private Networks in meinem Artikel. Ursprünglich haben nämlich Unternehmen virtuelle private Netzwerke genutzt, um sich vor Industriespionage zu schützen. Leider wird es für Hacker zunehmend einfacher, Daten auszuspionieren – und damit auch an Daten zu gelangen, die innerhalb von Firmennetzwerken versendet werden. Vielleicht haben Sie ja in diesem Zusammenhang schon von MAC-Spoofing oder Firesheep gehört – zwei Möglichkeiten, um sich in Netzwerke einzuhacken und an Informationen zu gelangen.

Damit dies nicht mehr möglich ist, wurden virtuelle private Netzwerke entwickelt. Diese stellen eine verschlüsselte Verbindung zwischen dem Absender und dem Empfänger der Daten her. Sämtliche Inhalte werden über ein Tunnel-System geleitet – auf diese Weise bleiben alle Daten verschlüsselt und geschützt.

vpn verbindung

Schutz der Privatsphäre

Der Schutz der Privatsphäre ist ein sehr hohes Gut. Auch hierfür sorgt ein virtuelles privates Netzwerk. Denn damit können Sie sich vollkommen anonym im Netz bewegen. Das funktioniert so: Über das Virtual Private Network ist Ihre IP-Adresse nicht einsehbar, denn Sie verwenden die IP-Adresse des Servers, mit dem Sie sich verbinden. Je nachdem, welchen Server Ihres Providers Sie wählen, haben Sie auch jedes Mal eine andere IP-Adresse. Mit einem VPN können Sie zum Beispiel in Zürich leben, aber Sie geben vor, sich in New York zu befinden, weil Sie dort mit einem Server verbunden sind. Dies bedeutet: Sie profitieren von einem umfassenden Schutz Ihrer Privatsphäre im Internet.

Zusammenfassend lässt sich an dieser Stelle sagen – mit einem Virtual Private Network kann niemand ungewollt auf Ihre Daten zugreifen, diese abfangen oder gar entwenden. Zudem ist es keiner unbefugten Person möglich zu sehen, welche Webseiten Sie besuchen oder wie lange Sie sich dort zum Beispiel aufhalten.

Zensuren und geographisch blockierte Inhalte umgehen

Aber es wird noch besser – es gibt nämlich noch einen weiteren Vorteil eines virtuellen privaten Netzwerks, der sehr nützlich ist. Aufgrund dessen, dass Sie sich auf Servern in anderen Ländern einloggen können, ist es möglich, geographisch blockierte Inhalte oder Zensuren über ein Virtual Private Network zu umgehen.

Denn: Sobald Sie eine IP-Adresse aus dem Land benutzen, in dem Sie eine Seite aufrufen möchten, sind die jeweiligen Inhalte geographisch nicht mehr blockiert.
Ein gutes Beispiel ist Netflix: Von der Schweiz aus können Sie Netflix USA nicht empfangen, da die Inhalte nur für die Vereinigten Staaten freigegeben sind. Ein virtuelles privates Netzwerk schafft Abhilfe: Sie verbinden sich einfach mit einem Server in den USA, und schon können Sie zuhause in der Schweiz von Ihrem Sofa aus das amerikanische Netflix Programm empfangen.

Umgekehrt funktioniert das natürlich auch. Wenn Sie die Schweiz verlassen und etwa nach China reisen, können Sie sich dort mit einem VPN-Server verbinden, der in der Schweiz ist. So ist es möglich, auch von China aus Ihre Schweizer Lieblingsprogramme zu streamen. Darüber hinaus können Sie in China auf Webseiten zugreifen, die dort zensiert sind, zum Beispiel Twitter oder Facebook. Viele Journalisten benutzen zum Beispiel auch verschlüsselte Verbindungen, wenn Sie unterwegs sind. So können sie frei Bericht erstatten.

Sie sehen also, ein Virtual Private Network hat sehr viele Vorteile:

• Sie profitieren von einem umfassenden Datenschutz.
• Ihre Privatsphäre wird gewahrt – Sie können sich anonym im Internet bewegen.
• Sie können Webseiten aufrufen, die geographisch blockiert oder zensiert sind.

Was ist VPN

Wie funktioniert VPN: Die verschiedenen Protokolle

Wenn Sie sich für ein virtuelles privates Netzwerk entscheiden, können Sie zwischen unterschiedlichen Protokollen wählen:

• PPTP: Dies ist eines der ersten Protokolle, die es gab (etwa seit Windows 95).
• L2TP/IPsec: Dabei handelt es sich um eines der sichersten Protokolle.
• OpenVPN SSL: Dies wiederum ist eines der flexibelsten und beliebtesten Open-Source-Protokolle.

Was ist VPN Verbindung und welche Anbieter gibt es?

Virtuelle private Netzwerke erfreuen sich zunehmender Beliebtheit – die Menschen möchten sich einfach sicher im Netz bewegen können, sei es beim Shopping, Dating oder beim Verkauf von Produkten. Jetzt fragen Sie sich bestimmt, welches VPN Sie abonnieren sollen – denn es gibt ja sehr viele Anbieter auf dem Markt.

Einige bieten sogar gratis Verbindungen an, wobei bei den meisten Providern Abonnement-Kosten anfallen. Jedes Virtual Private Network ist anders und verfügt über unterschiedliche Eigenschaften, beispielsweise hinsichtlich:

• Geschwindigkeit
• Multi-Login
• Firewall
• Kosten
• Server Standorte

Grundsätzlich rate ich Ihnen: Seien Sie vorsichtig mit kostenlosen Diensten. Denn nichts ist heute kostenlos, so auch nicht Ihre verschlüsselte Verbindung. Denn die Anbieter, die kein Geld für ihre Services verlangen, verkaufen dafür Ihre Daten, um Geld zu verdienen. Dies sollten Sie tunlichst vermeiden. Im schlimmsten Fall werden Ihre Daten nicht nur für kommerzielle Zwecke gesammelt, sondern sogar missbraucht. Auch die Bandbreite ist bei gratis Versionen beschränkt. Mit einem gratis Virtual Private Network werden Sie jedenfalls sehr viele Problem haben.

Aber: Jetzt wissen Sie es und sind gewappnet.

Hier auf meiner Webseite finden Sie alle Informationen, um ein passendes virtuelles privates Netzwerk zu finden, das Ihnen zugleich eine maximale Sicherheit bietet. Alle VPNs werden umfassend getestet und miteinander verglichen. Sie können sich die verschiedenen Optionen in Ruhe ansehen und dann entscheiden, welches Virtual Private Network am besten zu Ihren Bedürfnissen passt. Weiter unten finden Sie eine Auswahl meiner top VPNs. Sie bieten umfassende Sicherheit, freie Software, hohe Geschwindigkeiten und robuste Server.

Was ist VPN Verbindung? Wie funktioniert VPN?

Mit diesem Artikel sollten Sie nun umfassend im Bilde sein, was es mit einem virtuellen privaten Netzwerk auf sich hat. Sollten Sie dennoch Fragen haben, wenden Sie sich jederzeit gerne an uns.

Comments are closed.