Password Boss test | Der Neue Mitspieler im Passwort-Business

Password Boss test | Der Neue Mitspieler im Passwort-Business

Unser Password Boss test. Das Passwort-Business ist in letzter Zeit größer geworden und somit versuchen sich daran auch immer mehr Unternehmer. Das ist auch mit Password Boss passiert. Der neue Mitstreiter spezialisiert sich darauf Daten, Passwörter und weiter Log-In Informationen zu sicher und auf eine Art zu verwalten die es ermöglicht, dass die Anmeldung auf ausgewählten Websites automatisch ist. Password Boss prahlt ebenfalls damit, auf ermehren Geräten gleichzeitig benutzt werden zu können. Damit ist es ein gutes Tool um alle Daten an einem Fleck speichern zu können. Sie müssen sich anstatt von dutzenden damit nur noch ein einziges Passwort merken.

Da Password Boss noch so ein neues Tool ist, haben wir wenige Password Boss reviews gesehen und wollen nun eines selbst erstellen und haben deshalb unsreren eigenen Password Boss Test gestartet! Wir gehen natürlich auch auf Password Boss Kosten und Password Boss Sicherheit ein. Fangen wir nun also mit dem ersten Teil unseres Password Boss Reviews an.

password boss Sicherheit

Password Boss test: Features und Funktionen

Die Entwickler wollten wohl eine freundliche Benutzeroberfläche designen, in unserem Password Boss Test war diese aber ein Minuspunkt. Um alles effektiv Nutzen zu können braucht es Übung sowie Erfahrung mit diesem Tool. Wenn man das allerdings überwunden hat läuft es wie geschmiert und das Tool zeigt seine Fähigkeiten klar.

Einfach nur wundervoll ist zum Beispiel das Feature, dass verschiedene Daten automatisch nach Kriterien sortiert werden.Die für uns wichtigste Kategorie, die Anmeldeinformationen, beinhalten alle Passwörter, persönliche Informationen, geheime Notizen sowie digital Wallets (Bankkonten, Kreditkarten…). Jede Kategorie kann in Unterkategorien geteilt werden und zur weiteren Organisation können Sie Favoriten festlegen. Einfach markieren, in Ihren benutzerdefinierten Ordner einfügen und tada!

Passwörter im Gewusel von Ordnern und Kategorien zu finden ist sehr schwer. Bei meinem Password Boss Test habe ich nämlich eine nützliche Suchfunktion gestolpert. Sie stellt sicher, dass Ihre Daten nach Alphabet, Typ, Erstellungsdatum oder Favoriten gefiltert werden können. Bestimmte Dateien zu suchen ist damit ein Kinderspiel.

Das Tool führt zusätzlich regelmäßig Backups aus und synchronisiert sich laufend mit der Cloud um immer aktuell zu sein. Der Manager hilft Ihnen Ihre Dateien effizient und einfach zu nutzen, da die wichtigsten Elemente in der Mitte des Hauptfensters angebracht sind und Sie Ihre Daten einfach kopieren, ändern oder auf eine Website zugreifen können.

Probleme bei der Komfortkategorie unseres Password Boss Reviews

Unser Password Boss Test zeigte uns nur leider, dass das Tool weder einen eigenen Passwortgenerator besitzt, noch einen wirklichen Ersatz dafür hat. Der Software eigene Passwortgenerator beschränkt sich auf Add-Ons der Software und Symbolfarben für Berechtigungen ändern zu können ist heute Standard. Kaum ein Programm verfügt nicht über solche Organisationsfunktionen.

Ein weiteres Problem ist der Auto-Log-In. Das Tool schafft es, alle notwendigen Daten in die entsprechenden Felder einzugeben, sich trotz korrekter Optionen alleine anzumelden schafft Password Boss aber nicht.

Um schon einmal vorweg das Thema Password Boss Sicherheit anzuschneiden; der sichere Browser des Neulings ist nennenswert. Er funktioniert eigentlich nicht anders als der Inkognito Modus eines Standardbrowsers und speichert somit keine sensiblen Informationen – hat aber zwei besondere Features.

  1. Das Share-Center mit welchem Sie ausgewählte Daten oder Ordner mit Anderen teilen können.
  2. Den Notfallzugang, falls ein Diebstahl sich ereignen sollte.

password boss test

Apps und Browsererweiterungen

Ein weiterer Pluspunkt-Teil unseres Password Boss Reviews ist die Tool eigene Browsererweiterung. Sie funktioniert mit so ziemlich jedem Webbrowser und tut das, was man von Ihr erwartet. Die Erweiterung listet auf, was in Datenspeicher oder Desktop App eingegeben wird, füllt per Autofill leere Kästchen aus und die App verfügt sogar über die selbe Suchleiste wie die Software. Ein Klick und Sie können auf den Desktop-Datenspeicher zugreifen. Einen wichtigen Unterschied gibt es zwischen Add-On uns Software allerdings: nur das Add-On besitzt einen Passwortgenerator.

Die Password Boss App bietet iOS und Android dasselbe wie die Desktop-Version, inklusive der Anpassung von Ordnern und dem sicheren Browser. Damit können Sie sich auch auf dem Handy automatisch einloggen.

Ein weiteres Plus in unserem Password Boss Test ist die Möglichkeit, die App mit Google Chrome zu verbinden. Sie können beide miteinander verbinden und Websites wählen, auf denen Sie sich automatisch einloggen möchten.

Ein für mich wichtiger Unterschied ist aber auch, dass die App sich nach 10 Minuten automatisch sperrt. Die Desktop-Version ist den ganzen Tag lang freigeschaltet, was der Password Boss Sicherheit einen für herben schlag gibt. Die App funktioniert in diesem Bereich mit dem Ersetzen des Master-Passworts gegen einen vierstelligen PIN, der das schnelle Einloggen auch mit sperre nicht ungemütlich macht.

3 Punkt unseres Password Boss Reviews: Installation und Weiteres

Die Installation von Password Boss ist einfach und schnell. Einzige Komplikationen können aufgrund von Antivirenprogrammen entstehen, die einige der Funktionen des Programms als Bedrohung sieht und die Installation somit beendet. Bei unserem Password Boss Test hat es gereicht, unser Antivirenprogramm die Installation von Password Boss bedarf es lediglich ein paar Sekunden. Mit einem Antivirenprogramm vor der Installation zu deaktivieren und später zu reaktivieren.

Ist das Programm installiert, so wird nun das Konto erstellt und bei bereits erworbener Lizenz diese direkt und anschließend kannst du die Daten eingeben, die für das Autofill-Formular benötigt werden. Was mir beim Erstellen unseres Password Boss Reviews gut gefallen hat ist, dass das Tool nach der Anmeldung Ihnen eine Art Guide anbietet, welcher Ihnen die wichtigsten Funktionen des Tools zeigt und Ihnen hilft, weitere Anmeldeinformationen einzugeben während es Ihnen zeigt, wie man die Software effektiv nutzen kann.

Allerdings gab es bei meinem Password Boss Test nach der Anmeldung auch eine für mich eher unangenehme Überraschung, die ich in anderen Password Boss Reviews nicht erlesen konnte. Die Software übernimmt nämlich sämtliche Anmeldeinformationen, die Ihr Standard-Browser gespeichert hat. Warum ich das als einen der Negativpunkte in unserem Password Boss Reviews zähle? Ich empfinde dies als kein gutes Feature, da somit auch Informationen in die Software kommen, die Sie vielleicht gar nicht speichern möchten. Zusätzlich müssen Sie diese einzeln wieder entfernen, was Zeit und Nerven kostet.

Wichtig ist auch zu wissen, dass die Add-Ons für den Browser sich nicht automatisch installieren. Die Software hat dafür aber immerhin eine Einstellung die bewirkt, dass Sie beim nächsten Start Ihres Standard-Browsers, während Password Boss läuft, gefragt werden, ob Sie diese installieren möchten.

Password Boss Sicherheit und Privatsphäre

Bevor wir uns den Password Boss Kosten widmen, erstmal zur Password Boss Sicherheit. Bevor wir uns den Password Boss Kosten widmen, erstmal zur Password Boss Sicherheit.  Ganz generell spielt das Thema Sicherheit für mich eine extrem wichtige Rolle – bei Ihnen sicherlich ebenso – spätestens, wenn Sie sich hier auf meiner Seite etwas umgesehen haben. Denn der Schutz sensibler, persönlicher Daten und der eigenen Privatsphäre sind essenzielle Kriterien in der heutigen Zeit. Wer möchte schon, dass seine „Personal Information“ wie etwa die Daten Ihrer Credit Cards, Secure Notes oder Ihrer Email Address? Sicherlich niemand! Hinzu kommt, dass die Hacker heutzutage immer versierter werden, um an Ihre Daten wie etwa Usernames and Passwords heranzukommen. Besonders leicht haben sie es bei öffentlichen WLAN Netzen. Sie kennen es ja selbst: Sie sind unterwegs, trinken in einem Café einen leckeren Cappuccino und klappen dabei Ihr Notebook auf. Sie möchten nur schnell eine E-Mail beantworten, Ihr Konto checken oder in einem Ihrer bevorzugten Online-Shops etwas einkaufen. Sie loggen sich über „Automatically fill“ ein – und schon können Sie über Ihre hinterlegten Daten einkaufen – etwa Lektüre für den nächsten Urlaub, ein Sport-Shirt oder die neuesten Sneakers. Oder Sie müssen für Ihre Firma schnell etwas nachschauen und benötigen einen Emergency Access auf den Firmenserver. Auch wenn das alles vielleicht nur ein paar Minuten dauert – Ihre Sicherheit im Internet sollte umfassend gewährleistet sein, damit keine unbefugten Menschen Zugang zu Ihren Daten erhalten. Hierbei spielen viele verschiedene Punkte eine Rolle. Zum einen Ihr gesunder Menschenverstand, der Ihnen sagt, dass Sie nicht fahrlässig mit persönlichen Daten umgehen sollten, sondern dass Sie vorsichtig vorgehen, etwa über einen Secure Browser, und dass Sie umsichtig über den Browser bzw. die Browser Extension im Internet surfen. Zum anderen kann das eine VPN Lösung sein. Weiterhin wichtig – gerade, wenn Sie sich im Café befinden, am Flughafen oder vielleicht auch am Messestand: Lassen Sie Ihr Notebook, Tablet oder Smartphone nie unbeobachtet. Zu schnell hat sich ein Fremder auf Ihr Gerät eingeloggt, wenn Sie es nicht umfassend etwa über einen Passwort Schutz oder, noch besser, über eine Mehr Factor Authentication geschützt haben. Und genau hier kommt Password Boss ins Spiel. Vor allem, wenn Sie sich Ihre vielen Passwörter nicht alle merken können, ist es absolut sinnvoll, sich einen Passwort Manager anzuschaffen, der all Ihre Passwörter speichert und über ein Master Password schützt. Ein weiterer Vorteil: Sharing Passwords – darüber können Sie Ihre Passwörter sicher teilen.

Wer Password Boss in Kurzform will: wir befinden uns auf hohem Niveau. Die Software wertet das Master-Passwort sowie auch jedes andere in die Datenbank eingetragene Passwort sofort aus und zusätzlich gibt es einen Passwortsicherheitsüberprüfer. Dieser steigert die Password Boss Sicherheit ebenfalls erheblich, da diese Security-Report-Card Ihnen doppelte, schwache sowie alte Passwörter anzeigt.

Nicht nur das Master-Passwort können Sie mit mithilfe einer Dittanbieter-Authenticator-App mit einer Authentifizierung verknüpfen, Sie können dies auch mit allen nicht authentifizierten Geräten tun, die auf den Datenspeicher zugreifen.

Die Password Boss Sicherheit ist zwar schon so enorm hoch, noch einmal verstärkt wird Sie aber durch eine lokale AES-256-Verschlüsselung. Diese verschlüsselt alle Daten, die sich auf Ihrem Gerät befinden, noch bevor Sie auf die Cloud geladen werden. Alle Anmeldeinformationen gehen denselben Weg, somit geraten keine sensiblen Daten außerhalb des Systems.

Was mich beim Durchführen unseres Password Boss Test und dem Erstellen dieses Password Boss Reviews ebenfalls erfreut hat ist, dass Password Boss große Phishing-Sites zu erkennen und sich gegebenenfalls selbst zu sperren oder bei einem Diebstahl dem Nutzer den Zugang zu entziehen. Hierbei kommt der oben genannte Notfallzugang in den Einsatz. Eine bestimmte Person erhält diesen, um den Zugang zur Datenbank wieder zu erhalten.

Password Boss Kosten

 

password boss test

Bezüglich der Password Boss Kosten gibt es vier Möglichkeiten. Zwei davon sind für Einzelpersonen und die anderen zwei für Gruppen. Eine kostenlose Version für einzelne Benutzer, diese ist aber so eingeschränkt, dass es sich lohnt, die Password Boss Kosten zu bezahlen. Wichtige Funktionen die bei der kostenlosen Version wegfallen sind die Zwei-Faktor-Authentifizierung, Cloud-Synchronisierung und Backups sowie der Notfallzugriff bei Diebstählen.

Die Password Boss Kosten sind nicht hoch

Das Programm sollten Sie also unbedingt zu bezahlen, um wirklich abgesichert zu sein. Eine gute Nachricht ist allerdings, dass die Password Boss Kosten nicht hoch sind. Beim Jahresabo sind es 2,50 $, ein Abo für drei Jahre verschmälert das sogar auf 1,53 $ pro Monat.

Sollten Sie sich dennoch entscheiden, die Password Boss Kosten nicht zu bezahlen, so bekommen Sie die Software uneingeschränkt einen Monat lang geschenkt. Wer die Premium-Version benutzt, also bezahlt, profitiert sogar von einer 30-Tage-Geld-zurück-Garantie.

Nicht zu vergessen sind die Gruppen-Pakete „Standard“ und „Advanced“. Unerwarteterweise kosten diese 2 $ und 3 $ monatlich, das aber auch zu gutem Grund. Es gibt anpassbare Sicherheitsrichtlinien, Freigabemöglichkeiten für Berechtigungen und einen Auditlog für Teams die aus mindestens fünf Personen zusammengestellt sind. Alles in einem sind die Password Boss Kosten im Vergleich zur gebotenen Password Boss Sicherheit für mich fair.

Das Fazit zu Password Boss

Im großen ganzen hat mein Password Boss Test ergeben, dass jedes Programm Vor- und Nachteile mit sich bringt. Gezeigt wurde mir beim Erstellen dieses Password Boss Reviews aber auch, wie erstaunlich hoch das Level der Password Boss Sicherheit ist und wie wenig man im Vergleich dazu bezahlt.

Im Gegenteil, mühsam einzelne, unerwünschte Daten zu entfernen ist nervtötend und anstrengend. Abgewogen mit den Vorteilen die das Tool mit sich bringt, kann man das meiner Meinung nach aber übersehen. Denn unterm Schluss macht Password Boss seine Arbeit in Sachen Sicherheit und Schutz sehr gut, weshalb ich es empfehlen kann.

Comments are closed.